Sonntag, 18. September 2011

Die Geiss ist verkehrt

..aber ich war ja wieder so selbstüberzeugt und merkte erst zurück in der Schule, dass sie eigentlich vorne schwarz und hinten weiss sein sollte, damit sie in die Geschichte von Flurina hinein passt.

Dass sie aber meine Lobelien mit Enzianen verwechselt macht sie so liebenswert, dass sie natürlich genau richtig ist. Ich habe sie in einem Kurs bei Rotraud Reinhard mit viel Freude hergestellt.

Und hier steht sie neben dem wunderschönen holzgeschnitzten Uorsin von www.uratj.ch/ Die ganz wunderbaren Figuren von uratj sind liebevoll und detailgetreu hergestellt und halten vieles aus.

Kommentare:

  1. Jö, isch die Geiss härzig, Komplimänt Momo! Euisi Laura wird bestimmt Freud a ihre ha ;-)....Schmunzle hani aber au müesse, was d'Farbverwächslig betrifft, aber macht ja nüt, defür isch sie einzigartig ;-)!

    AntwortenLöschen
  2. boah ist die toll!!!!
    so so schön!
    GGLG
    Claudi

    AntwortenLöschen