Donnerstag, 19. April 2012

Das blaue Hause und blaue Stunden


Das blaue Haus
Es gibt viel zu schauen im blauen Haus und fast alle netten Sachen sind auch zum Kaufen da. Hier wird mit der Vespanostalgie geliebäugelt und ich bin ganz froh, dass ich mich nicht mehr so oft behelmen muss, denn mein lieber Mann fährt auch ganz gern allein herum

Meine liebe Freundin Regula (Alter bleibt geheim) wurde zu ihrem kugelrunden Geburtstag von mir nach Oberstaufen zum blauen Haus und blauen Tagen geladen. Aperol Spritz, feiner Kuchen und dieses Ambiente, es war wunderschön.

Das andere Thema war Wellness, Sauna und nostalgische Kurhauskultur. Das Abdecken des netten Gesichtes führte zu einer Lachnummer

Viele liebevolle Details, witzige Ideen und ein gewitztes Konzept einer corperate identity, die eher wie ein Zufall wirkt. Die Banklehne ist ein halbes Nostalgiebett und die Beine sind wirklich noch dran.

Wir hatten gute Tage in diesem Nest im Allgäu, das wir nur wegen dem blauen Haus kennen gelernt haben. Ganz nette Kleiderläden brachten uns auch noch Zusatzgepäck. Zum Glück war das Wetter so hässlich, dass wir Zeit für drinnen hatten.

Kommentare:

  1. das gibt's ja nicht......
    im blauen haus war ich letztes jahr 2x, mir gefällt es dort so gut und es lässt sich so gemütlich essen. aber der "oberhammer" ist, dass regula eine ur-alte bekannte von uns ist(wir kennen uns seit ca.27jahren), ich kann's kaum glauben.... hab erst meinen augen kaum getraut, als ich das photo von euch beiden sah......die welt ist ja soooooo klein!!!
    ach, das freut mich jetzt aber riesig, dass ihr beide ein solch tolles wochenende miteinander verbracht habt!!!
    liebe grüsse an euch beide...
    monica

    AntwortenLöschen
  2. Die Welt ist eine Erbse liebe Monica und Regula und ich kennen uns aus Kundstagen durch unsere volkstänzelnden Gescheister.Herzluch an Monica grüßt Monica ich mag es so, wenn unser Name kein K hat :))

    AntwortenLöschen
  3. Sorry, ich habe mit meinem lieben I-Phone vom Bett aus geantwortet und sehe die grässlichen Fehler: Unsere Gescheister sind keine stinkenden Geister aus den Hundstagen, das wären dann die Kindstage, sondern unsere Geschwister und Herzluch ist russisch für herzlich. Alte Damen sollten eben immer in Variluxposition vom Schreibtisch aus funktionieren.

    AntwortenLöschen