Montag, 8. Oktober 2012

Lai Nair , quel da Tarasp

Üna Bellezza


God da sömmi

Die Hundestiefelette Lai Nair mit Winnie als Model und der lieben Claudine als Coach stammt natürlich selbsterklärend von moorig-schwarzer Erde, die dem Lai Nair auch zu ihrem Namen verhalf. Und wie ich bei Fräulein Mimi ganz entzückt gelesen habe, war sie beim wunderschönen grossen Bruder unserers Lai Nairs, nämlich dem Oberengadiner Lej Nair. Ja, ich mache Ferien im Engadin, besuche meine lieben Eltern im Altersheim und bin ganz "inchiantàda".

Gefilzt wird natürlich auch und was ein Apfel und zwei Mandarinen da alles mit machen müssen. Dazu inspiriert wurde ich von Anu Völp, der Künstlerin und Gestalterin meines allerliebsten Filz-und- mehr-Blogs

Ja und das Luni wusste sich zu inszenieren und schaut gerade mal Katzenwebung oder so

Das neue Titelbild für das Countrylife with Claudine and the famous Dogs ist aus Samnaun

Und dieses Bild stammt aus Avrona, einem herrlichen Flecken Erde. Der Heidelbeerkuchen war bunischem

Kommentare:

  1. Es war eine wundervolle Woche mit dir, liebe Momo in dieser zauberhaften Herbstwelt Engadin. Der Alltag hat mich schon wieder in festen Händen,,, Wäsche waschen, Hunde suchen,Altpapier bündeln, einkaufen...dabei möchte ich lieber mit dir ein Kürbishaus filzen! Bis bald und herzlichst Claudine

    AntwortenLöschen
  2. Ha, die Jacke kenne ich doch!
    Als wir im schönen Sent waren, da machten wir die Wanderung ins Val Sinestra mit den Hängebrücken..Uns hat es wie immer wunderbar gefallen.
    Liebe Grüsse aus dem Unterland
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. hallo Momo schöne Bilder hast du gemacht es freut mich das du meinen Blogg gefunden hast liebe grüsse renata

    AntwortenLöschen